Goldentime

Bericht Nettetal - Marcellina - ein gescheitertes Remake

Dieses Thema im Forum "Niederrhein" wurde erstellt von Txp, 13. März 2020.

  1. Txp

    Txp ex Forumsparanoiker

    Registriert seit:
    22. März 2017
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    2.583

    Stadt: Nettetal
    Name DL: Marcellina
    Link DL: https://www.kaufmich.com/Marcellina05
    TelefonNr.:
    Bilder DL: 100% reale Bilder!
    Treffpunkt: Privatwohnung
    Club/Agentur:
    Ambiente:
    Empfang/Kontakt:
    Nationalität: Niederländisch? (afrikanischer Herkunft)
    Sprache: englisch, niederländisch
    Alter DL: 36 - 40 Jahre
    Haarfarbe: Schwarz
    Haarlänge: Langes Haar
    Größe: 1,70m - 1,80m
    Figur: Schlank
    Oberweite: B - Natur
    Intimbereich: Komplett Rasiert
    Tattoos: Nein
    Piercings: Nein
    Service: Ölmassage, BTB, FM, Lecken, Cowgirlritt
    Zeit: 50 Minuten
    Preis: € 120
    Positive Punkte: Body
    Negative Punkte: Chemie
    Besonderheiten:
    Empfehlungsfaktor: Empfehlung zu 60%
    :



    Bericht


    Marcellina - ein gescheitertes Remake

    Sehr geehrte Mit(st)reiter!

    Musikanten allerorten covern, kupfern und kopieren. Filmemacher lassen sich "inspirieren", Buchautoren "recherchieren".

    Und so fand ich Gefallen an der "Inspiration", die mir die geschätzten (im wahren Wortsinne) "Vorreiter" bereitet hatten (oder heißt es hier beritten hatten).

    Die Drehbücher für meinen neuen Fickfilm standen fest.
    Hier die Manuskripte:
    https://www.rheinforum.com/threads/nettetal-marcellina05-dunkle-perle-aus-holland.186001/

    https://www.rheinforum.com/threads/nettetal-venlo-geile-body-to-body-massage.184151/

    Das wollte ich unbedingt nachficken. Großer Fehler. Die hohen Produktionskosten von 120 Euro konnte mein Kurzfilm leider nicht einspielen, obwohl in 3D und Superduperoberfull-HD gedreht.

    Und warum nicht anhängen? Warum ein neuer Thread? Reine Geltungssucht des selbstgefälligen Regisseurs und seines exzentrischen Hauptdarstellers in der Körpermitte.

    Das Casting wurde über US-amerikanische Server des Facebook-Konzerns (WhatsApp) abgewickelt. Die Hauptdarstellerin stand allerdings von vorneherein fest. Deshalb gab es auch keine Besetzungscouch und damit keine Gefahr, zum Harvey-Weinstein-Stuntdouble zu werden - denn 23 Jahre Männerknast, das kann nach der Hälfte irgendwann langweilig werden, auch wenn der Unterschied zwischen "Anal aktiv" mit einer heißen Actresse und "Anal passiv" unter der heißen Herrendusche in der Umgewöhnungsphase kurzweilig sein kann ob der spannenden neuen Erfahrung. (Verzeihung für diese tarantinoeske Abschweifung)

    Leider hatte kein Chauffeur für mich bereitgestanden, lahme Lastkraftwagen auf linksrheinischen Landstraßen vereitelten das zeitgerechte Eintreffen. Im Budget war auch kein Regieassistent enthalten, der Marcellina den verspäteten Drehbeginn am Nettetaler Set per Messenger hätte ankündigen können (paar Minuten Verzug = Outtake/Mis(t)take 1).

    Empfang trotzdem freundlich, zum Glück keine Diva, oberflächlich zumindest. Die Maske hatte ganze Arbeit geleistet: eine großgewachsene, schlanke dunkelhäutige Dame, geiles Geschoss. Englischer Originalton ohne Untertitel, Synchronisation in die Landessprache ist ja unter Movienerds völlig verpönt. So entschuldigte ich mich anglolingual für die Verspätung, bejahte das Duschangebot und übergab die Gage in Höhe der gesamten Produktionskosten im Voraus (Outtake/Mis(t)take 2), denn die Stunts in den Nahkampfszenen sollten vertragsgemäß von den Hauptdarstellern selbst übernommen werden. Als Produzent, Regisseur und männlicher Hauptdarsteller in Personalunion aus Kostengründen hatte ich Klauseln zur Vermeidung von Nacktaufnahmen von vornherein aus den Verträgen gestrichen. So entblätterten wir uns und bestiegen die Badewanne mit Spritzschutzwand - keine wirklich komfortable Nasszelle für zwei (= Outtake/Mis(t)take 3). Die Actresse wusch mich mit engem Körperkontakt. Was für ein Body! Einer der Vorreiter wählte für die Figurbeschreibung "vollschlank", Unsinn, sie ist schlank mit Anleihen zu drahtig, aber absolut fraulich dabei. Die Titties, wie ich sie mag: B milfoid = diskret der Schwerkraft nachgebend, naturell. Der Hintern ist perfekt, wie gemalt, die Haut ebenmäßig und ebenholzig, weich und glatt.

    Eins, zwei, dry.
    Auf zum Bettgeflüster.
    Uuuund........: Action!

    Das Set war superhell ausgeleuchtet, gut für die Kameras, schlecht für die Stimmung, das übliche puffig-düsterne Ambiente hat so seine Reize, wie ich finde (= Outtake/Mis(t)take 4). Eine Superkingsize-Matratze war der Ort des Geschehens. Bauchlage und viel warmes Öl bestimmten den Vorspann. Aus streichelnder Händemassage wurde eine Body-to-body mit vollem Einsatz. Ihr fester Arsch war einfach überall. Bis zum Umdrehbefehl dauerte es nicht lange. Unter der Vorderseitenmassage wurde mein einäugiger Souffleur ordentlich hart und von ihr - rückwärts auf mir sitzend - mit den Oberschenkeln eingeklemmt, dann aber mal zwischen die Brüste genommen und auch einer glitschigen manuellen Eichelreibe unterzogen. Geil vernehmlich atmend kam sie dem meinen mit ihrem Gesicht oft ziemlich nahe. Zum Kuss kam es, womöglich der Publicity des unsäglichen Virus geschuldet, nicht, obwohl ich mehrfach dazu deutlich Bereitschaft signalisiert hatte (= Outtake/Mis(t)take 5). Außerdem, muss man sagen, sprang der Funke irgendwie nicht über. Ich fremdel schonmal etwas, dann die (zwar wirklich kleine, aber vorhandene) Sprachbarriere; und ich hatte mir bei ihr mehr Geilheit erhofft (= Outtake/Mis(t)take 6). Chemie: suboptimal. Sie roch überall gut, das muss man aber festhalten.

    Sie wechselte von Englisch zu Französisch. Ich bat mit Nachdruck um Applikation von Zelluloid. Sie hatte nur schwarzes Latex da, auch gut. Da kippte meiner Empfindung nach die Stimmung weiter (= Outtake/Mis(t)take 7). Der Souffleur bekam seine schwarze Sonnenbrille und konnte wegen tiefer Schokoküsse dann eine Zeitlang gar nichts mehr sehen mit seinem einen Auge. Das war recht schön (die Technik war okay, die Erotik fehlte). Um diesen Mangel auszugleichen, bat ich um 69, hatte ich mich doch auf das "rosa Innenfutter" sehr gefreut. Es war auch hübsch anzusehen und lecker zu lecken, dabei den geilen Prachthintern in Großaufnahme. Schnitt! Einstellung am Venushügel entlang: scharfe Milftitten beim Blow hängend.

    Sie läutete dann die Schlussszene ein und führte meinen nun ja auch dunkelhäutigen Stand-In zu mir frontal sitzend in ihre Pussy ein und knetete ihn mit ausschweifenden Beckenbewegungen der ganzen Länge nach ordentlich durch. Wieder: technisch top, chemikalisch/illusorisch eher flop. Sie blieb distanziert. Womöglich lag's auch an mir. Ich spritzte in ihrem Innenfutter gegen die Sonnenbrille aus Latex, die erstaunlicherweise den öligen Ritt defektfrei überstanden hatte, und erlöste sie und mich, weil es so okay war. Nach der Säuberung ergriff sie gefühlt eher halbherzig nochmals für 2-3 Minuten die Massageinitiative, unterbrach, wischte sich umständlich Öl aus dem Gesicht, während ich einen Blick auf meine Uhr erhaschen konnte. T+50 (bei verspätetem Eintreffen bei T+5 und gemütlichem Prewashing). Das war's. Abspann. Von Überlänge konnte keine Rede sein - die war angesichts der Coronaflaute jedenfalls nicht ganz unwahrscheinlich gewesen... Aber hier zeigt sich wohl auch der Nachteil, wenn durch Vorkasse das TG schon "verdient" wurde und wohl beidseits nicht die richtigen Vibes flowen konnten.

    Und es zeigt sich wieder mal: Nachficken ist nicht. Ein toller Bericht ist keine Garantie für ein tolles Erlebnis. Selbst zwei Berichte nicht.

    THE END.

    Keine Oscarnominierung.
     
    boa.asc, DueDorfer, Casimir und 30 anderen gefällt das.
  2. Malon889

    Malon889 Rheinländer

    Registriert seit:
    28. November 2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    30
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     
    Txp gefällt das.
  3. tomcat_1962

    tomcat_1962 anerkannter Rheinländer

    Registriert seit:
    28. Oktober 2017
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    70
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2020
    Txp gefällt das.
  4. granloup

    granloup erprobter Rheinländer

    Registriert seit:
    21. Dezember 2019
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    167
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     
    rhode und Txp gefällt das.
  5. toro70

    toro70 ClubLexikon

    Registriert seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    2.769
    Zustimmungen:
    2.489
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     
    tomcat_1962, Txp und Wolfl gefällt das.
  6. Gargamel

    Gargamel der Schlumpfdieb

    Registriert seit:
    2. Juni 2013
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    4.305
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     
    Txp gefällt das.
  7. Txp

    Txp ex Forumsparanoiker

    Registriert seit:
    22. März 2017
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    2.583
    Dieser Beitrag ist für Gäste unsichtbar.
    Um diesen Beitrag lesen zu können, logg Dich bitte ein.
    Solltest Du keinen Account haben,registrier Dich bitte um den Beitrag lesen zu können. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nicht lang.
     
    marc.haber gefällt das.

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden